Mit jedem Ende kommt ein neuer Anfang – Glückskind schließt die Studiotüren und öffnet sich neuen Wegen

Mit jedem Ende kommt ein neuer Anfang – Glückskind schließt die Studiotüren und öffnet sich neuen Wegen

Ja, wie fängt man so etwas an? Ich habe mir lange Gedanken gemacht und bin ganz ehrlich: ich weiß es nicht. Es gibt weder einen schönen, einen sanften noch einen besonders kreativen Weg, diese Worte zu formulieren. Deshalb schreibe ich es nun einfach gerade heraus: Das Glückskind-Studio schließt.

Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich hatte viele Pläne und Visionen für Glückskind. Nach diesem verrückten Jahr aber, den vielen schlaflosen Nächten, den unzähligen Tränen und letztendlich der realistischen Betrachtung der Gesamtlage, muss ich der Tatsache ins Auge blicken: Es wird nie wieder so sein wie es mal war.

Nach dem Lockdown im Frühjahr sind wir motiviert und sehr zuversichtlich durchgestartet. Mit mehr Abstand und allerhand Hygieneanpassungen. Die ersten Wochen waren unglaublich aufregend. Ich denke, wir alle haben uns gefreut uns wieder live zu sehen und haben uns schnell an diese neue Normalität gewöhnt. Zur neuen Normalität gehörte aber auch, dass wir einfach nicht mehr so viele Glückskinder waren. Ich war trotzdem ganz positiv, dass wir das schaffen. Der zweite Lockdown hat mich dann sehr überrascht und dieses Mal war ich mir nicht mehr so sicher, ob wir das schaffen. Keiner weiß, wie es weitergeht. Ob wir im nächsten Jahr überhaupt wieder drinnen Yoga machen dürfen? Und wenn wir es dürfen mit welchen Auflagen? Und wer hat dann noch Lust zu kommen? Was ich sicher sagen kann: wir haben gelernt flexibel zu sein und das werden wir noch weiter sein müssen.

Ich persönlich liebe Veränderungen und mag tatsächlich auch Herausforderungen. Gut, für dieses Jahr reicht es mir eigentlich. Ich war in den letzten Wochen nicht immer positiv. Ich war alles andere als das. Ich war wütend, unfassbar enttäuscht und ich fühlte mich so hilflos. Glückskind war mein ganz großer Traum und war nun für fast 4 ½ Jahre ein Ort der Freude, des Glücks und der Gesundheit. Das alles wäre ohne all‘ die Glückskinder nicht möglich gewesen. Dafür bin ich ganz furchtbar dankbar. DANKE an alle, die sich als Glückskind fühlen und diesen Traum mit mir verwirklicht haben.

Hinter Glückskind steht auch ein Mensch. Ich. Soloselbstständige. Ich habe für diesen Traum immer wieder sehr viel gekämpft, unfassbar viel reingesteckt und auch sehr viel geopfert. Das alles mit viel Herz und Leidenschaft. Das war vor Corona. So oft wurde ich anerkennend gefragt, wie ich das nur alles alleine schaffe. Irgendwie hat es immer geklappt. Jetzt reicht es leider nicht mehr. Mit einer Pandemie konnte auch keiner rechnen.

Dass das Studio schließt, heißt natürlich nicht, dass es komplett vorbei ist. Allerdings müssen wir einfach flexibel bleiben. Vielleicht bleiben wir noch sehr lange online, sehen uns dann im Sommer draußen und ganz vielleicht ja auch irgendwann wieder drinnen. Planen kann man das im Moment nicht. Ich möchte auch keine Hoffnung schüren. Ich möchte gerne auch in der Zukunft für euch da sein, Yoga unterrichten, mit euch lachen und glückskindlich sein. Ich habe sicher noch gaaaanz viele Ideen … Glückskind muss sich verändern, kann wachsen und wird jetzt wohl freigelassen um wirklich zu fliegen … Vielleicht wird es ganz wunderbar und so viel besser als vorher. Ich habe mein Yoga immer als etwas gesehen, was uns in unserem Alltag hilft, fernab der Matte und des Tuchs. Nun gilt es all das anzuwenden, was wir gelernt haben. Denn alles ist Yoga.

Bis Ende März bleiben wir erst einmal online und schauen einfach Schritt für Schritt weiter – wie sich die Pandemie-Situation verändert, wie wir uns vielleicht verändern und was uns in Zukunft wirklich glücklich macht. Ich würde mich freuen, wenn ihr weiter Glückskinder bleibt, das Online-Programm nutzt, mich unterstützt und mir in irgendeiner Form treu bleibt. Und ja, auch wenn es mir sehr schwer fällt das auszuschreiben, ihr würdet mir persönlich sehr helfen, wenn ihr spendet – einzelne Einheiten auf euren Tickets, eure Gutscheine, eben das was ihr persönlich auch spenden könnt und wollt. Ihr helft mir auch, wenn ihr FreundInnen werbt, meine SocialMedia-Beiträge liket, teilt, kommentiert.

Vielen, vielen DANK für alles bis hierhin. Lasst uns auf das freuen, was da noch kommt und lasst uns immer Glückskinder bleiben.

 

Glückliche Vorweihnachtsgrüße,

Nelly

 

 

P.S.: Was du jetzt zu deinen aktuellen Tickets und Gutscheinen wissen musst, schreibe ich per Newsletter (falls du dich noch nicht eingetragen hast, mache das gerne noch über die Homepage). Bei Fragen oder Anmerkungen, schreib mir gerne eine E-Mail an info@glueckskind-leipzig.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*